Analyse literarischer Texte

Einen Text analysieren heißt: ihn zergliedern nach den Elementen, aus denen er besteht. Literarische Texte besitzen im Vergleich zu den Sachtexten eine zusätzliche Dimension; literarische Texte sind Sprachkunstwerke, sie arbeiten mit ästhetischen Mitteln. Es ist eine Form des uneigentlichen oder indirekten Sprechens: das Gesagte ist nicht identisch mit dem Gemeinten, das Gemeinte, die Aussageabsicht des Autors ist verschlüsselt. Der direkte Zugang zum Verständnis des Gemeinten ist kaum möglich. Das Gemeinte muss entschlüsselt werden. Dazu dient die Analyse.
Bei der Analyse und Beschreibung literarischer Texte sollten Fachbegriffe verwendet werden.

Methodik
Jede Analyse hat ein Ziel und benötigt dazu eine Methodik. Die Methodik ist der Weg zum Ziel, also eine systematische Vorgehensweise, eine sinnvolle Aufeinanderfolge von Einzelschritten. Wir können sagen: Die notwendige Voraussetzung jeder Textanalyse ist eine Methodik.
Wie gewinnt man eine sinnvolle Methodik?
Vom Gegenstand, also vom Text, und vom Ziel, dem Verstehen des Textes.
Will ich einen Text bzw. dessen Aussageabsicht (Intention) verstehen, muss ich mich auf die Elemente konzentrieren, die den Text ausmachen.

Textelemente
Jeder Text besteht aus zwei bzw. drei Elementen:
Jeder Text hat eine Form und transportiert einen Inhalt.
Das bedeutet für die Textanalyse:
Die Textanalyse umfasst Formanalyse und Inhaltsanalyse.

Inhaltsanalyse
Die Inhaltsanalyse bezieht sich auf alle inhaltlichen Aspekte eines Textes:Thema, Problem, Handlung, Ort und Zeit, Personen, Personenkonstellation, Charaktere.

Formanalyse
bezieht sich einerseits auf die Struktur und alle Strukturelemente, also Aufbau, Spannungkurve, Höhe-, Wendepunkt(e), Erzählperspektive, Erzählzeit und erzählte Zeit. Andererseits bezieht sich die Formanalyse auf die Sprache, d.h. auf die Untersuchung der Sprachverwendung. Und da die (geschriebene) Sprache aus Wörtern, Sätzen und einem Stil besteht, meint Sprachanalyse: die Analyse der Wortwahl (Semantik), die Analyse des Satzbaus (Syntax) und die Analyse der Stilistik.

Ergebnis
Das Ergebnis einer Textanalyse ist ein begründetes Erfassen der Intention (Aussageabsicht) des Textes bzw. des Autors.

Zusammenfassung
Wir wissen jetzt: Jede Textanalyse umfasst Inhaltsanalyse, Strukturanalyse und Sprachanalyse. Mit welcher Ebene der Textanalyse begonnen wird, ist individuell unterschiedlich und hängt auch vom jeweiligen Text ab. Bei der Analyse eines Gedichtes wird die Vorgehensweise anders aussehen als bei der Analyse eines Romans.
Struktur der Textanalyse schematisch:
1. Inhaltsanalyse:
- Thema / Problem
- Handlung / Handlungsgefüge
- Ort und Zeit der Handlung
- Personen / Personenkonstellation
- Personencharakteristik
2. Strukturanalyse
- Aufbau, Gliederung, Handlungssequenzen
- Spannungskurve, Höhepunkt, Wendepunkt
- Erzählperspektive
- Erzählzeit, erzählte Zeit
3. Sprachanalyse
- Semantik (Wortwahl)
- Syntax (Satzbau)
- Stilistik (Ausdrucks-, Kompositionsweise)